Alle Artikel in: Startseiten Aktuelles

Ab sofort: Einzelkarten 2017/18 bei MünchenTicket buchbar

Mit dem Vorverkaufs-Start der Einzelkarten bei MünchenTicket verabschieden wir uns in die Sommerpause. Einzig die Einzelkarten für die Hörakademie wird es erst im Herbst bei der Volkshochschule zu kaufen geben. Die Tickets für die Konzertreihen „Abenteuer für die Ohren“ und Große Musik für kleine Hörer“ können Sie ab sofort bei München Ticket Online und an allen Vorverkaufsstellen sowie unter dem Ticket Telefon: 089 / 54 81 81 81 erwerben.

Innerhalb von 5 Tagen 1700 Kinder!!

Die letzte Woche war einzig und allein der Musikvermittlung für Kinder gewidmet und ein voller Erfolg! Paul Dukas` Zauberlehrling und eine nagelneue Geschichte von Peter Stangel zu Haydns berühmter Paukenschlagsinfonie kamen zur Aufführung. Die Termine auf einen Blick: „Der Gasteig brummt!“ am 16.3. im Carl Orff-Saal im Gasteig München, „Große Musik für kleine Hörer“ Doppelkonzert am 19.3. in der Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz und „Kinder- und Jugendkonzert“ am 21.3. im Staatlichen Förderzentrum, Förderschwerpunkt Hören in München. Insgesamt konnten wir etwa 1.700 Kinder in unseren Konzerten begrüßen! Ganz im Sinne unserer Vision: „Nicht jeder muss klassische Musik mögen, aber jeder sollte die Chance dazu bekommen.“ (Peter Stangel)

Teaser Schubert & Riley

Und noch ein ungewöhnliche Konzertprogramm: Schuberts „Tragische“, die 4. Sinfonie, zusammen mit einer Neufassung Schuberts Impromptu c-moll, die nostalgisch eine Brücke ins 20. Jahrhundert schlägt. Das Ganze wird abgerundet mit einer Aufführung von Terry Rileys Stück „in C“ aus dem Jahr 1964, dem Urknall des musikalischen Minimalismus.     Franz Schubert: Sinfonie Nr. 4 c-Moll „Tragische“ Terry Riley: „In C“ Franz Schubert/Peter Stangel: „Lost Impromptu“

Teaser Mahler & Strawinsky am 25.6. mit Elena Harsányi

Wir laden ein zum letzten Konzert der Saison am Sonntag 25.6. in der Allerheiligenhofkirche: Zwei Klassiker der Moderne und zwei moderne Klassizisten: Sowohl Igor Strawinskys Ballettmusik „Appolon musagète“ als auch Gustav Mahlers 4. Sinfonie beziehen sich auf das „goldene Zeitalter“ der „klassischen“ Musik mit ihrem Ebenmaß und ihrer Balance von Form und Ausdruck. Besonders diese lieblichste aller Mahler-Sinfonien gewinnt in der kleinen, feinen Besetzung der taschenphilharmonie. Die Sopranistin Elena Harsanyi ist Solistin im letzten Satz von Mahlers 4. Sinfonie: „Was uns die Englein singen“ – und im Überraschungsstück! Dazu: Strawinkys klare, das Gehör erfreuende Musik zu „Apollon musagète“. (Foto Copyright: Jan Voth)    

Vorträge mit Orchester

Wie führt ein Dirigent? Wie macht man aus 100 Solisten ein Orchester? Und was können Führungskräfte, Teamleiter, unternehmen und Organisationen von Dirigenten lernen? Nicht nur Vortragen, sondern Vor-Machen! Was passiert, wenn der Chef ein undeutliches Kommando gibt? Wie kommunizieren die Musiker eines Orchesters untereinander? Und wie mit dem Dirigenten? Was, wenn es Probleme gibt? Über all diese Fragen können Firmen und Organisationen nicht nur Wissenswertes erfahren, sondern es auch erleben. Mit seinem Ensemble „die taschenphilharmonie“ führt Peter Stangel in seinen Führungsvorträgen „Mit Takt und Taktstock – Führen wie ein Dirigent“ und „100 Soli sind noch keine Sinfonie – wie man aus Individualisten ein Orchester macht“ live vor, wie Führung funktioniert. Einen Eindruck von diesen begeisternden und inspirierenden Vorträgen bekommen Sie mit unten stehenden Video, buchen können Sie Peter Stangel (mit oder ohne taschenphilharmonie ) über das Team Karin Burger. nbsp;

Teaser Bach & Joplin

„The Entertainer“ von Scott Joplin ist wohl jedem ein Begriff. Wir spannen Johann Sebastian Bach mit Scott Joplin und Arvo Pärt zusammen! Die Kombination ist ein echter Ear-Opener – und wer hätte gedacht, dass Joplin durchaus etwas mit Bach gemeinsam hat?     Abenteuer für die Ohren IV: Bach, Joplin und Pärt Johann Sebastian Bach: Konzert für 2 Violinen d-moll Johann Sebastian Bach: Konzert für Flöte, Violine, Cembalo obbligato a-moll Scott Joplin: The Entertainer & other ragtimes Arvo Pärt: „Fratres“ Solisten Angelika Lichtenstern, Violine Artur Medvedev, Violine Tobias Emanuel Kaiser, Flöte Stefan Moser, Cembalo