Projekte & Sonderkonzerte

voltaire_gross

Zu den etwa 30 Konzerten unserer drei Konzertreihen in München kommen jedes Jahr noch besondere Projekte, Sonderkonzerte und Gastspiele.

Viele dieser Programme bieten wir auch Konzertveranstaltern außerhalb Münchens an.
Eine Auswahl an interessanten Projekten finden Sie hier:

Keine aktuelle Veranstaltung.


“Cabaret Voltaire“ – eine funkelnagelneue Operette

Eine Geschichte von Liebe und Spionage, Geld und Dadaismus am Schnittpunkt zwischen Weltgeschichte und Weltverweigerung, zwischen gewollter Sinnlosigkeit des Wortes und der ungewollten Sinnlosigkeit von Krieg und Gewalt in der Tradition der leichten, spöttischen Linie eines Jaques Offenbach, vermengt mit Rhythmen von Strawinsky und natürlich einer Portion typischem „Stangel“.

Musik: Peter Stangel; Libretto: Jürgen von Stenglin; Illustrationen: Cornelia von Seidlein

Uraufführung war am 11. September 2016 in München. Bilder gibt es hier.
Für mehr Informationen und Hörbeispielen klicken Sie hier.

Idee und Besetzung als pdf download Handlung als PDF Download


Beethoven revisited – ein Zyklus aller Beethoven-Sinfonien

case_beethoven_7.indd case_beethoven3_25

Was Beethoven „schon“ war, wie sehr er die Nachfolgenden geprägt und die Musikgeschichte für immer beeinflusst hat, das haben die großartigsten Musiker des 20. Jahrhunderts in viele Richtungen ausgelotet. Was Beethoven „noch“ gewesen ist, das ist die Fragestellung, mit der das vorliegende Projekt sich auseinandersetzt: wo kommt Beethoven (musikalisch) her und was macht ihn so revolutionär?

Die Methode, sich dieser Fragestellung zu nähern, ist radikale Verschlankung, eine Reduktion des äußeren Aufwands und damit eine Zurückführung der Musik auf ihre Substanz. Mit einer Neu-Instrumentierung für ein Ensemble von 12-16 Musikern befreien wir die Musik der Sinfonien 1-8 von der Masse des großen, des „romantischen“ Orchesters und machen damit bereits einen entscheidenden Schritt: Es ist nämlich nicht zuletzt der Einfluß von Beethovens neunter Sinfonie gewesen, der die Definition des Sinfonischen an sich vom Gehalt zur schieren Klang-Masse hin verschob.

Im Mai 2012 haben wir der Gesamtaufnahme der Sinfonien begonnen – im Sommer 2017 werden alle Sinfonien „im Kasten“ sein!


TRISTAN.fragment

  tristan1

Eine Neuinterpretation von Wagners Oper Tristan und Isolde als Musiktheater-Projekt in fünf Szenen für 2 Solisten, Kammerorchester und multimediale Rauminstallation.

TRISTAN.Fragment als PDF download


Haydn-Marathon

In einem mehrjährigen Projekt spielt die taschenphilharmonie alle 107 Sinfonien des Erfinders und Altmeisters Joseph Haydn! Ein einmaliger live-Zyklus, der als Mitschnitt frei im Internet verfügbar gemacht wird. Es lebe „Papa Haydn“!

Projektstart in der Saison 2017-18!


Der Tierische Karneval

tierischerkarneval tierischerkarneval_2

Der Karneval der Tiere in einer besonderen Fassung nur für Erwachsene: Tierpfleger Kurt wird entlassen, doch seine Rache ist fürchterlich: nach seinem letzten Arbeitstag füllt er die Tiere des Zoos mit Alkohol ab und öffnet alle Käfigtüren. Was sich dann im nachtdunklen Zoo abspielt, erzählt die geniale Musik von Camille Saint Säens in einer kongenialen Umdeutung des Dirigenten und Erzählers Peter Stangel.

Ein umwerfend komischer Klassiker im neuen Gewand! Standing Ovations!

Hörbeispiel auf Youtube: Der besoffene Kuckuck


Degustationskonzert

coverfoto

Besonders für Menschen, die an Klassik eigentlich interessiert wären, aber noch keinen Überblick haben, was genau ihnen gefallen könnte, tischt die taschenphilharmonie edle musikalische Tropfen klassischer Komponisten in kleinen Portionen zum Probieren und Vergleichen auf. Sechs Komponisten in 60 Minuten mit fachkundiger und unterhaltsamer Begleitung unseres Chef-Sommeliers Peter Stangel.

Zuletzt haben wir dieses Sonderkonzert im Rahmen der „Langen Nacht der Musik 2016“ in der Philharmonie am Gasteig dargeboten – ein voller Erfolg und fantastischen Rückmeldungen!


Abenteuer Mozart

wolfgang-amadeus-mozart_1

Von der ersten niedergeschrieben Note des Vierjährigen bis zu zu seinem letzten Werk, dem Requiem, über dem Wolfgang Amadeus Mozart buchstäblich starb, spannt Dirigent Peter Stangel mit seinem Ensemble den Bogen. Neben den verschiedenen Werken aus unterschiedlichen Lebensaltern (Sinfonien, Sonaten, Klavierwerke) liest Peter Stangel aus Mozart-Briefen und lässt so das kurze, prallvolle Leben des größten musikalischen Genies aller Zeiten vor den Zuhörern lebendig werden.